ENDLICH !!! Unser neues bitopEQUI® SKIN Help ist da! Wir schenken Dir mit jeder Bestellung ein KOSTENFREIES MUSTER.

Sonne, Salz und Meer – Wellness für Dein Pferd

Strandurlaub mit Pferd

Einmal mit dem eigenen Pferd den Strand entlang galoppieren – wer träumt nicht davon? Gerade jetzt, wo die Temperaturen meistens über 30 Grad sind und man nur noch um 6 Uhr morgens zum Reiten in den Stall kann steigt die Lust auf Sand und Meer. Das Pferd einfach laufen lassen und mit dem Wind in den Haaren die Freiheit genießen, das wäre jetzt schön!

Dass das Meer glücklich macht ist schon lange bekannt. Die Meeresluft tut aber nicht nur uns gut, sondern auch unseren vierbeinigen Freunden. Gerade bei Pferden mit ROA oder IAD ist das Meeresklima Balsam für die Atemwege.

Wir wollten gerne genauer erfahren, wie so ein Urlaub abläuft. Mit dem Pferd wegfahren ist etwas ganz anderes und bringt auch viele Unsicherheiten mit sich. Was ist, wenn mein Pferd gar nicht ins Meer möchte? Wie wird mein Pferd untergebracht werden? Was für Kosten kommen auf mich zu? Darf ich immer am Strand reiten? Was muss ich für so einen Reiturlaub einpacken?

Wir haben dazu Uwe Ruyling, Inhaber einer Pferdepension im Osten der Insel Borkum befragt. Für ihn steht immer das Wohl des Pferdes an erster Stelle und er liebt es zu beobachten, wie die Beziehung zwischen Pferd und Reiter durch die gemeinsame Zeit und die neuen Erfahrungen gestärkt wird. Wusstest Du schon, dass Borkum die einzige Insel ist, wo der Strand ausnahmslos bereitbar ist?

Auch er berichtet von dem positiven Einfluss des Meeres auf Pferd und Reiter. Nicht nur Pferde mit Atemwegserkrankungen profitieren von dem Meeresklima, er sagt die Umgebung hat auch einen unglaublich positiven Effekt auf die Hufe. Durch den salzhaltigen Sandstrand gibt es auf Borkum die typischen Hufkrankheiten, wie Mauke nicht.

Pferd wälzt sich am Strand

Was bedeutet so eine Fährfahrt für mein Pferd?

Nach Borkum kommt man mit 2 Fähren, eine fährt von Emden und eine von Eemshaven. Die Pferde müssen für die Überfahrt nicht umgeladen werden, sondern können im Anhänger auf die Fähre gefahren werden. Eine Fährüberfahrt finden die Pferde meist deutlich angenehmer, als auf der Straße unterwegs zu sein. Es gibt keine abrupten Bewegungen, weniger Erschütterungen und es fahren keine anderen Autos um sie herum. Uwe kann hier nur von sehr entspannten Pferden berichten.

Was ist, wenn ich gerne mit meinem Pferd schwimmen möchte und es sich nicht reintraut?

Die Pferde sind alle sehr unterschiedlich. Manche Pferde gehen sofort ins Wasser, andere brauchen ein bisschen, weil sie das bewegte Wasser nicht kennen. Aber spätestens nach 20 Minuten gehen eigentlich alle Pferde ins Wasser. Bei den anrollenden Wellen machen einige Pferde manchmal noch einen Schritt zu Seite, aber richtig erschrecken tut sich hier niemand. Wenn die Pferde dann einmal drin sind, wollen die meisten gar nicht mehr raus und auch schwimmen ist kein Problem.

Wenn man am Strand galoppieren möchte ist der große Vorteil, dass man sich den Untergrund aussuchen kann. Je näher man am Wasser reitet, desto härter ist auch der Boden. Gerade so ein großer Strand ist auch perfekt, um das Pferd einfach mal laufen zu lassen, da man unglaublich weit sehen kann.

Wie ist mein Pferd untergebracht?

Jedes Pferd bekommt seine eigene Weide und eine Box, die Besitzer dürfen aber selbst entscheiden wo das Pferd steht. Die Anlage ist frisch renoviert und die Boxen haben keine Gitter, so dass den Pferden auch Sozialkontakte ermöglich werden. Außerdem sind die Ställe alle mit einem Fenster ausgestattet, dass immer offensteht und frische Luft hereinlässt. Bei der Renovierung wurden nur sehr große Außenboxen gebaut und alle Boxen werden mit staubfreien Strohhäckseln eingestreut. Dadurch können gerade Pferde mit Atemwegsproblemen hier einmal richtig durchatmen.

Das Heu kommt von den borkumer Weiden und ist natürlich im Preis inbegriffen. Nur das Kraftfutter sollte selbst mitgebracht werden. Alles andere rund um die Versorgung des Pferdes regeln die Besitzer, aber auch das kann gerne mit Uwe abgesprochen werden.

Staubfreie Ställe
 

 

 

 Die Weide: Ideal für Pferde mit Atemwegsproblemen

 

Wie lange sollte ich meinen Aufenthalt planen?

Die meisten Leute bleiben zwischen 8 Tagen und 4 Wochen in der JR Pferdepension. Es gibt aber auch einige die Ihre Pferde zur Kur für 1 bis 2 Monate dorthin gestellt haben. Dafür gelten dann günstigere Preise und diese werden mit Uwe individuell auf das Pferd abgestimmt.

Gibt es auch organisierte Ritte?

Uwe begleitet keine Ritte, aber es gibt eine Reitwegekarte und er ist natürlich immer bereit zu unterstützen. Zum Meer reitet man direkt vom Stall aus los und ist schon in 15 bis 20 Minuten direkt am Strand. Meistens schließen sich Besucher auch zusammen und Neulinge werden, von denen die schon länger da sind, mitgenommen.

Wie weit reisen die Besucher an?

Vor kurzem waren sogar Besucher aus dem Allgäu bei Uwe, die haben auf der Fahrt allerdings auch einen Zwischenstopp gemacht. Besucher kommen aus ganz Deutschland angereist, viele sogar aus dem Frankfurter Raum und aus dem Sauerland.

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Ein Urlaub am Strand ist leider nicht billig. Das liegt insbesondere an der Fährfahrt, daher lohnt es sich auch nicht nur für ein verlängertes Wochenende nach Borkum zu reisen. Die Fährpreise berechnen sich nach Länge und Gewicht des Fahrzeugs und des Anhängers, bei größeren Gefährten wird es also teurer. Außerdem ist entscheidend, ob man aus den Niederlanden über Eemshaven (Fahrtzeit ca. 50 min) oder über Emden (Fahrtzeit ca. 2 Std 15 min) anreist. Die Anreise über Eemshaven ist hier deutlich günstiger. Genauere Infos zu den Fährpreisen gibt es auf der Seite des AG EMS.

Leider gibt es bei Uwe keine Möglichkeit auch als Reiter zu übernachten. Aber keine Sorge – es gibt direkt nebenan zwei Pensionen und einen Campingplatz. Je nach Unterbringung schwanken die Preise hier sehr, aber mit mehreren Personen wird es auch hier günstiger. Auf dem Campingplatz kann man mit einem kleinen Zelt schon für unter 50€ eine Woche bleiben, bei der Pension und der Ferienwohnung belaufen sich die Kosten für eine Person zwischen 266€ und 490€.Uwe hilft aber auch gerne bei der Suche.

In der folgenden Tabelle sind die Preise für eine Person für einen Aufenthalt von einer Woche angegeben.

 

Anreise aus Emden

Anreise aus Eemshaven

KFZ bis 5m Länge inkl. 1 Fahrer

202,10€

177,10€

Pferdeanhänger bis 4m Länge

142,40€

96,10€

Unterbringung des Pferdes für 1 Woche

215€

Pensionskosten für 1 Woche

~300€

Kurtaxe

21€

Total

880,50€

809,20€

 

Fazit

Ein Urlaub am Strand und gerade auf den Nordseeinseln ist teuer, aber bietet viele Möglichkeiten die Gesundheit des Pferdes zu fördern. Insbesondere für Pferde mit Atemwegsproblemen bedeutet so ein Urlaub pures Wellness. Wir können es gar nicht erwarten einmal mit unseren eigenen Pferden den Strand entlang zu galoppieren und damit Du nichts zuhause vergisst haben wir noch eine Packliste für Dich zusammengestellt. Falls wir noch etwas vergessen haben oder Du über Deine eigenen Urlaubserfahrungen mit Pferd berichten möchtest schreibe doch gerne einen Kommentar.

Und falls Du richtig Lust auf einen Urlaub in der JR Pferdepension bekommen hast findest Du hier mehr Informationen.

Packliste für den Urlaub am Strand mit Deinem Pferd

Hinterlassen Sie einen Kommentar